Counter
Hubertus und Viola Schöbel  
Hallo und Herzlich willkommen.

dieses ist die Homepage von Viola und Hubertus Schöbel aus Flörsheim-Wicker, dem Tor zum Rheingau.

Erwarten Sie bitte nicht zu viele Infos über uns oder unsere Hobbys.

Wir wollen diese Seiten nutzen um mit Freunden, Verwandten und Bekannten zu 'kommunizieren'.
Anders ausgedrückt: wir stellen hier eigene Bilder und Geschichten ein, um sie den oben erwähnten Gruppen zugänglich zu machen.

Diejenigen, die daran interessiert sein könnten, werden von uns benachrichtigt.

Wir haben hier ein paar Bilder und eine Geschichte über unsere Katzen Chico und Lilly und den Kater Stinky eingestellt.


Abschied

Für meinen allerliebsten Lieblingskater und meinen besten Freund Chico.

Nie wieder werde ich morgens Dein Gewicht auf mir und Deine rauhe Zunge in meinem Gesicht spüren.
Nie wieder werde ich morgens gezwungen das Bett zu machen, damit Du Dich unter der Tagesdecke von einer langen Nacht erholen kannst.
Nie wieder muss ich nachts um 3:00 Uhr aufstehen, weil Du frische Luft schnappen willst und das lauthals zu verstehen gibst.
Nie wieder wirst Du Dich in meinen Arm einkuscheln, treteln und dabei die Welt um Dich vergessen.
Nie wieder werde ich Dich irgendwo suchen müssen und nicht finden.
Nie wieder werde ich eine Staubwolke sehen, wenn an der Tür klingelt.
Nie wieder muss ich 5 Sorten Futter öffnen, um gerade die eine zu finden, die für einen Tag Dein Lieblingsfutter ist.
Nie wieder wirst Du mit Lilly streiten.
Nie wieder wirst Du mit Lilly schmusen.
Nie wieder wirst Du die Wärme des Aquariums unter Deinem kleinen Bauch fühlen.
Nie wieder wirst Du den Balkon unsicher machen.
Nie wieder ..............

IMMER werde ich Dich vermissen !!!

Es sind die kleinen Alltagssituationen, die einem fehlen, wenn das geliebte Tier aus dem Leben geschieden ist. Man könnte die „Nie wieder ...-Liste“ unendlich lange fortsetzen. Wir haben unseren Kater Chico nach einem langen Kampf gegen den Krebs am 9 Dez. 2008 verloren. Er wurde nur 8 Jahre alt, von denen wir 7 mit ihm teilen durften.

Wenn man um ein Tier trauert, haben nicht alle Menschen Verständnis dafür. Doch denen darf man keine Beachtung schenken. Jeder geht anders damit um und es gibt kein richtig oder falsch.

Uns sind zwei neue Mitbewohner mit samtenen Pfoten und grünen Augen begegnet, mit denen wir eine neue, eigene Liste beginnen. Sie werden nicht Chicos Platz in unserem Herzen einnehmen, sondern mit ihm und Lilly gleichberechtigt darin wohnen.

Viola Schöbel
 
• www.hv-schoebel.de - letztes Update: 18. April 2009 •